Schutz vor Internetangriffen

Vor einem vollen Hörsaal der Universität Luzern haben namhafte Experten der Internetsicherheit über deren Bedeutung referiert und aufgezeigt, wie man sich dagegen schützen kann.

-> Zum Vergrössern Bilder anklicken.

Internetsicherheit ist zu einem wichtigen Thema für uns alle geworden. Ein Thema, das nicht nur Fachleute angeht. Fast jedermann hat ein Mobiltelefon und ein Tablet, wickelt seine Zahlungen über E-Banking ab, bestellt Waren online und ist deshalb anfällig für Angriffe auf seine Daten.

Da die Sektion Zentralschweiz der Gesellschaft Schweiz Israel mit Shira Kaplan eine Vertreterin des führenden Landes auf dem Gebiet der Internetsicherheit, Israel, gewinnen konnte, führte sie am Donnerstag, 21. November, mit ihr und zwei weiteren Experten eine öffentliche Veranstaltung mit dem Titel «Internetsicherheit und wie man sich gegen Cyberangriffe schützen kann» durch.

Folgende drei Experten beleuchteten das Thema aus ihrem jeweiligen Erfahrungshintergrund:

Shira KAPLAN, Gründerin und CEO der auf Internetsicherheit spezialisierten Firma Cyverse mit Sitz in Erlenbach/Zürich (ehemalige Angehörige der «8200 Elite Technology Unit» der israelischen Armee).
Sie hielt das Einführungsreferat zum Thema
«Wie man sich wirksam gegen die vielfältigen Gefahren aus dem ‹Netz› schützen kann»
Siehe ihre Präsentation (auf Englisch) in der Datei rechts unten. Ihr Referat wurde simultan ins Deutsche gedolmetscht.

Nationalrat Franz GRÜTER, Verwaltungsratspräsident der Firma Green Datacenter AG in Lupfig/Aargau und ausgewiesener IT-Experte sprach zum Thema
«E-Voting in der Schweiz – wie weiter?»
Siehe seine Präsentation in der Datei rechts unten.

Prof. Dr. Peter E. FISCHER, Dozent für Informationssicherheit an der Hochschule Luzern, Departement Informatik mit Standort Rotkreuz ZG Dozent für Informationssicherheit an der Hochschule Luzern – Departement Informatik mit Standort Rotkreuz ZG und Inhaber der Firma PEFIS Technology and Innovation Management in Cham ZG.
Er sprach zum Thema
«Wo bekommen wir die dringend nötigen Experten her?»
Siehe seine Präsentation in der Datei rechts unten.

Cyberangriffe: Schweizer sollen dringend mehr für Sicherheit tun
Luzerner Zeitung, 21.11.2019

(RK)

 

von links: Prof. Dr. Peter Fischer, Shira Kaplan und Franz Grüter (Bilder: zVg / Bildmontage: Markus Hostettler)

Der Moderator, GSI-Vorstandsmitglied Reto Schiltknecht, lauscht einem Referat (Bilder: zVg / Bearbeitung: Markus Hostettler)

Blick in die Zuhörerreihen

Die Dolmetscherin, Simona Volpe, und der GSI-Vizepräsident, Rolf Gubser, der die Gäste begrüsste

Shira Kaplan referiert über die Gefahren im Internet und wie man sich schützen kann.

Franz Grüter informiert über das «e-voting» (das Online-Abstimmen und -Wählen)

Peter E. Fischer macht sich Gedanken, wo wir die dringend benötigten Experten herbekommen.

Podiumsdiskussion

Der Moderator überreicht der Referentin und den Referenten zum Dank ein Präsent, einen edlen Tropfen – natürlich aus Israel.